cornelius_musicianMeine Beschäftigung mit den 6 Saiten begann Anfang der Neunziger Jahre. Beeindruckt von Cool Jazz und lateinamerikanischer Musik zog mich nach und nach der Modern Jazz in seinen Bann. Schließlich – sicherlich beeinflusst durch so manche musikalische Begegnung – bildete sich ein Schwerpunkt auf der Improvisierten Musik heraus, woraus sich neue Impulse entwickelten: erweiterte Spieltechniken, Klangexperimente, aber auch die Fortentwicklung traditioneller Spielweisen und Einbindung von Elementen aus der experimentellen Rockmusik. So würde ich meinen heutigen Spielansatz als „irgendwo zwischen allen Stühlen“ bezeichnen – einhergehend mit der (humoristischen) Frage, eine „Lanze für den Jazz oder besser einen Gitarrenhals für den Rock zu brechen?“

Musikalische Aktivitäten (Auszug)

2017:
Komposition und Produktion (zusammen mit Rüdiger Blank)  der Bühnenmusik für das Stück „nix perfekt“ vom Figurentheater Raphael Mürle.

2016:
Auftritte beim 6. Karlsruher Festival für Improvisierte Musik mit dem Trio Vopá und Unfinished Business.

2015:
Teilnahme an der Kornwestheimer Jazzaktion mit Das kleine Schwerkrafttrio.

Neue Projekte: Duo mit Eva-Maria Heinz (Clavichord) sowie die Band Ottosonic Motör.

2014:
Veröffentlichung der CD Stromraum mit Veit/Prieur/Fischer erscheint beim Label sporeprint.

Auftritte beim 5. Karlsruher Festival für Improvisierte Musik u.a. mit Joker Nies & Ensemble FFMK.

Austauschkonzert (“Rückspiel”) mit MusikerInnen der New Jazz Kooperative Wiesbaden (ARTist) und MusikerInnen des Forum Freie Musik Karlsruhe im Kunsthaus Wiesbaden.

2013:
Austauschkonzert mit MusikerInnen der New Jazz Kooperative Wiesbaden (ARTist) und MusikerInnen des Forum Freie Musik Karlsruhe in der Orgelfabrik Karlsruhe-Durlach.

Es erscheint die 2. Veröffentlichung mit dem Trio Vopá auf dem Label NURNICHTNUR. Titel der CD: chartreuse.

2012:
Mitwirkung bei der Gruppe Unfinished Business in Karlsruhe.

Auftritte mit Unfinished Business und Veit/Prieur/Fischer beim 4. Karlsruher Festival für Improvisierte Musik.

2011:
Gemeinsamer Auftritt von DIE SCHRAUBER und Trio Vopá im Reuchlinhaus in Pforzheim.

2010:
Auftritte in verschiedenen Formationen beim 3. Karlsruher Festival für improvisierte Musik.

2009:
Auftritt Ensemble Forum Freie Musik Karlsruhe feat. Johannes Bauer im Jazzclub Karlsruhe.

Mitbegründung der Band Das kleine Schwerkrafttrio. Ein Bandprojekt mit Eigenkompositionen zwischen Jazz, Rock und freier Improvisation.

2007:
Mitwirkung bei der Stummfilmvertonung des Hitchcock-Films Blackmail durch die Gruppe Jung+ (u.a. mit Hannes Jung – Saxophon) . Premiere im Kommunalen Kino in Pforzheim.

2006:
Mitglied des Forum Freie Musik Karlsruhe (FFMK). Netzwerk von improvisierenden Musikern aus Karlsruhe und dem Umland. Das FFMK veranstaltet Konzerte wie auch regelmäßige Sessions sowie das alle 2 Jahre stattfindende Karlsruher Festival für Improvisierte Musik.

Musikalisches WM-Event während der Fußball-WM 2006 in Deutschland: Konzeption und Umsetzung einer improvisatorischen Interpretation eines live übertragenen Fußball WM-Spiels durch ein 13-köpfiges Ensemble.

CD-Veröffentlichung: “Fauxpass” – Trio Vopá. Erscheint beim Berliner Label Schraum für gegenwärtige Musik.

2005:
Organisation der Konzertreihe “Querflöten” in Karlsruhe. In monatlichem Rhythmus finden Konzerte mit vorwiegend frei improvisierenden Musikern aus Karlsruhe und benachbarten Städten statt.

CD-Veröffentlichung mit Live-Aufnahmen eines Konzerts im Freien Radio Stuttgart der Formation Veit/Prieur/Fischer erscheint auf Konnex-Records.

2003:
Mitbegründung des Trio Vopá. Seither regelmäßig Auftritte mit dieser Formation.

2000:
Mitbegründung der Formation Veit/Prieur/Fischer. Seither Auftritte mit dieser Band u. a. in Jazzclubs und Kulturzentren in Deutschland.